Staatsarchiv marburg online dating online dating personals matchmaking websites

Dennoch erlangten die Nordshäuser Nonnen im Vergleich zu den umliegenden Konventen nur mäßigen Güterbesitz. November 1271 tauchte erstmals ein namentlich genannter Propst auf: Eckehard.Der Probst in einer Frauenzisterze war aufgrund der damaligen rechtlichen und sozialen Stellung der Frau der Äbtissin mindestens gleichgestellt und kam vermutlich von einer benachbarten Männerzisterze oder einem übergeordneten Kloster.Das Portal „Archive in Nordrhein-Westfalen“ eröffnet sparten- und institutionenübergreifend einen Zugang zur reichen Archivlandschaft in NRW.

staatsarchiv marburg online dating-37staatsarchiv marburg online dating-38staatsarchiv marburg online dating-18staatsarchiv marburg online dating-43

In Kürze werden die ersten Archive damit beginnen, auch Archivgut selbst in digitaler Form online über das Portal zugänglich zu machen."Der letzte namentlich bekannte Propst des Klosters, Georg, war Benediktiner aus Hasungen; 1527 lebten noch zwei Hasunger Benediktinermönche im Kloster Nordshausen." Am 31.Oktober 1517 sandte der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen unter anderem an den Erzbischof von Mainz.Als eine Linie ihrer Vorfahren, die Schauenburger, erlosch, legte Albert I.1233 nicht nur den Namen Schauenburg ab und nannte sich fortan Wallenstein, er nahm sich auch ein neues Wappen. von Wallenstein, blieb mit seiner Gattin Adelheid von Elben kinderlos und schenkte 1257 den Klosterjungfrauen des Zisterzienser-Ordens in Nordshausen die Kirche in Oberzwehren und die dazugehörige Kapelle in Nordshausen, verbunden mit Patronatsrechten.

Leave a Reply